Fertignahrungsmitte...
 
Notifications
Clear all

Fertignahrungsmittel Auslöser für Fructosemalsorbtion?  

  RSS

Jonas Jacobi
(@jonas-jacobi)
New Member
Beigetreten: 7 Monaten zuvor
Beiträge: 2
28/08/2019 5:05 pm  

Kann man Fruchtzuckerunverträglichkeit durch vermehrten Konsum von Fertignahrungsmittel bekommen? Und wenn ja, durch das Absetzen der Gifte, können die Fructoseprobleme von selbst abheilen?  Ich kann mir schon vorstellen, dass z.B. das Fastfood Essen sehr schädlich ist.


Fructosefrei.at gefällt das
Zitat
Schlagwörter für Thema
Fructosefrei.at
(@fructosefreier)
Mitglied Admin
Beigetreten: 7 Monaten zuvor
Beiträge: 88
28/08/2019 6:19 pm  

Hey Jonas, 

willkommen in unserem Forum!

Zu deiner Frage: Definitiv! Fertigprodukte schaden unserem Darm und unserem ganzen Körper! Außerdem sind Fertigprodukte häufig  reich an Fruchtzucker! 

Langfristig vermutet man, dass übermäßiger Fruchtzuckerkonsum zu einer Fructoseintoleranz führen kann! Heute essen wir ja so viel Fruchtzucker wie noch nie! Speziell Softdrinks sind so reich an Fructose.

Und jeder Mensch kann nur eine gewisse Menge Fruchtzucker verarbeiten und aufnehmen. Überschüssige Fructose wird dann von Bakterien vergärt und es kommt zu den Symptomen einer Fructoseintoleranz! 

Ebenso enthalten sehr viele Fertignahrungsmittel Zusatzstoffe, schlechte Fette, verarbeitete Kohlehydrate. Einige dieser schädlichen Stoffe können zu einem Leaky Gut Syndrom beitragen, also einen löchrigen Darm! Dieses, so vermutet man, ist wiederum eine sehr häufige Ursache für Nahrungsmittelallergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten! 

Langfristig konnten viele Menschen Ihre Fructoseintoleranz verbessern bzw. die Toleranzgrenze für Fructose etwas erhöhen, indem Sie zu einer gesünderen Ernährung mit weniger Fertigprodukte gewechselt haben! Aber natürlich spielen bei der Behandlung einer Fructoseintoleranz auch viele weitere Faktoren eine Rolle! Das wichtigste ist natürlich in erster Linie die Karenzphase!

Lg

Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand. (Charles Dawin)


AntwortZitat
Share: