Welches Essen ist g...
 
Notifications
Clear all

Welches Essen ist ganz sicher zu essen, also ohne Symptome verbunden?  

  RSS

mixmax
(@mixmax)
Active Member
Beigetreten: 2 Monaten zuvor
Beiträge: 7
19/02/2020 2:08 pm  

Ich frage mich, welches Essen ich für unterwegs ganz sicher bei Fructoseintoleranz essen kann. Mich interessieren also wirklich die Lebensmittel mit den allerallerallerniedrigsten Fruchtzuckergehalt, sodass ich bei Terminen, etc. keine Bauchbeschwerden bekommen muss, mir aber auch nicht immer etwas mitnehmen muss. Ich habe Möglichkeiten davor zum Supermarkt zu gehen oder zum Döner Stand, Asia-Restaurant und Schnitzelhaus. Ich hoffe ein paar Gleichgesinnte haben Antworten. Aktuell esse ich meist gar nichts, um keine probleme zu bekommen, aber dass das nicht lange gut geht, ist ja nur logisch. 


Zitat
Fructosefrei.at
(@fructosefreier)
Mitglied Admin
Beigetreten: 7 Monaten zuvor
Beiträge: 88
20/02/2020 1:23 pm  

Hallo mixmax, 

willkommen im Forum. Wenn dir Brot keine Probleme bereitet, gibt es einmal diese Möglichkeit. Im Supermarkt findest du sicher zahlreiche verträgliche Brötchen. Wenn du dir unsicher bist, ob es sicher verträglich ist, kannst du einfach die Zutaten anschauen. Wenn es eine Feinkostabteilung gibt, gibt es sicher auch eine Möglichkeit, dass du z.B. Käse, Schinken, Schnitzel oder etwas alternatives bekommst. Ansonsten findest du im Supermarkt beispielsweise auch Maiswaffeln, Reiswaffeln, Naturjoghurt, etc. Wenn du es verträgst wären auch Nüsse, ein vorgefertigter Salat oder ähnliches eine gute Alternativen. Einfach immer die Zutaten kontrollieren, wenn du dir unsicher bist.

Döner sollte eigentlich auch kein Problem sein, sofern du über die Zutaten entscheiden kannst und unverträgliche Gemüsesorten so vermeiden kannst. Wenn du kein Weißbrot verträgst, bekommst du vielleicht eine Döner-Box mit Reis. Dönerfleisch wird manchmal mit weiteren Zutaten ergänzt, diese sind aber in der Regel nicht stark fructosehaltig. 

Im Schnitzelhaus solltest du eigentlich auch keine Probleme bekommen. Einfach Schnitzel mit Reis, Kartoffeln oder grünen Salat. Ich wüsste dabei kein Problem. Im Asia Restaurant musst du aufpassen mit den Saußen, Gemüse, aber auch mit Sushi. Oftmals wird im Sushi Reis Zucker oder zuckerhaltige Zutaten gemengt, weshalb dieser auch leicht süßlich schmeckt. Aber Sashimi, gebratenes Fleisch (Achtung bei Saußen), weißer Reis und reine Pasta wären sicher kein Problem. 

Jeder hat seine eigenen Verträglichkeitsgrenzen. Es kommt also wirklich stark darauf an, wie viel Fructose du verträgst, ob weitere Unverträglichkeiten vorliegen oder was du sonst am Tag gegessen hast.

Ich hoffe ich konnte dir helfen. 

LG

Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand. (Charles Dawin)


AntwortZitat
mixmax
(@mixmax)
Active Member
Beigetreten: 2 Monaten zuvor
Beiträge: 7
29/02/2020 7:37 am  

Danke! Ich habe erst jetzt gesehen, dass schon jemand geantwortet habe. Ich dachte ich bekomme eine Benachrichtigung, ist vielleicht im Junk Ordner gelangen. Vielen Dank für die Informationen! 😊 


AntwortZitat
gustl
(@gustl)
Eminent Member
Beigetreten: 6 Monaten zuvor
Beiträge: 32
04/03/2020 1:45 pm  

Hallo!

Mittlerweile gibt es schon viele fructosearme Produkte am Markt. Mir gefällt z.B. https://alnavit.de/en/products/produkt/detail/organic-oat-crunchy/ gut. Es ist vollkommen fructosefrei und ballaststoffreich, also gesund. 

LG

Früher war alles besser, sogar die Zukunft!


AntwortZitat
Maischi90
(@maischi90)
Active Member
Beigetreten: 3 Wochen zuvor
Beiträge: 12
10/03/2020 1:30 pm  

Hey,

was ich unbedenklich essen kann ist:

  • Avocados
  • Himbeeren
  • Erdbeeren
  • Heidelbeeren
  • Zwiebeln (nur, wenn sie stark angebraten sind)
  • Zucchini
  • Zuckerschoten
  • Brot (ohne Zucker - frag deinen Bäcker)
  • Wurst (<2g Zucker pro 100g)
  • Käsesorten aller Art
  • Frischkäse (den richtigen, kein Philadelphia!)
  • Margarine, Öle, Butter
  • Fleisch aller Art
  • Mittlerweile kann ich sogar Tomaten aus Dosen essen (<3g Zucker pro 100g - unbedingt drauf achten! Günstig heißt meist mit mehr Zucker gestreckt)
  • Als alternatives Süßungsmittel: Traubenzucker, Gereidezucker (leider sehr teuer)
  • Brötchen (nur 1, bei 2 rebelliert mein Magen leider auch)
  • Eier
  • Speck
  • Milch
  • Bifi (gute Idee für unterwegs!)
  • Nudeln aller Art
  • Mayonnaise (von Frusano oder sogar selbst gemacht - das ist super easy)
  • Kakao, stark entölt
  • Weizenmehl
  • usw.

Wenn du noch speziellere Fragen hast, gerne her damit 🙂

VG


AntwortZitat
mixmax
(@mixmax)
Active Member
Beigetreten: 2 Monaten zuvor
Beiträge: 7
10/03/2020 6:15 pm  

Hi, ein großes Dankeschön für die lange Liste! Ich hab sie mir auf den Kühlschrank geklebt. XD Eine Frage beschäftigt mich aber. Wie kommt es, dass du Erdbeeren und andere Früchte so gut verträgst oder isst du nur sehr geringe Mengen? Ich habe die nie wirklich gut vertragen, nicht eimal als Kleinkind. 😊

 


AntwortZitat
Maischi90
(@maischi90)
Active Member
Beigetreten: 3 Wochen zuvor
Beiträge: 12
10/03/2020 8:25 pm  

@mixmax

Tatsächlich esse ich die Früchte z. B. mit Grießbrei (mit Traubenzucker) und der Traubenzucker „neutralisiert“ die Fructose in den Früchten oft.

In over Night Haferflocken mit Milch hat es aber auch sehr gut geklappt.

Erdbeeren habe ich gerade erst ausprobiert mit selbst gemachten Crêpes und dazu die Nuss Nougat Creme von Frusano. Da die Nuss Nougat Creme mit Trauben- und Malzzucker gemacht ist, kann ich dazu sogar sehr viele Früchte essen.

Ich würde hier an deiner Stelle einfach langsam testen was geht und wo du Probleme bekommst. Ich weiß selbst wie schwer das ist und das man auch oft „schiss“ hat etwas zu essen aber man darf dabei nicht vergessen das es nicht gesund ist auf Dauer Fructosefrei zu essen und komplett auf die Vitamine die in den Früchten sind, zu verzichten.

Falls ich Angst habe das ich etwas nicht vertrage dann füge ich meist einen TL Traubenzucker (gibts bei Edeka oder dm standardmäßig ) hinzu 🙂 damit funktioniert es oft sehr gut.


AntwortZitat
Fructosefrei.at
(@fructosefreier)
Mitglied Admin
Beigetreten: 7 Monaten zuvor
Beiträge: 88
11/03/2020 7:58 am  

Hallo,

Das kann ich nur bestätigen! Ich habe lange Zeit auf Gemüse & Obst großteils verzichtet, nach einiger Zeit, hatte ich dann verschiedenste Mikronährstoffmängel im Blutbild (Kalium, Eisen, Zink, B12, B9). Mittlerweile sind moderate Mengen der meisten Gemüsesorten & Äpfel (abhängig von der Sorte) relativ problemlos für mich verträglich. LG

Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand. (Charles Dawin)


AntwortZitat
Maischi90
(@maischi90)
Active Member
Beigetreten: 3 Wochen zuvor
Beiträge: 12
11/03/2020 9:21 pm  

@fructosefreier

Hey,

wie wurden die Nährstoffmängel festgestellt? Leider kennt sich mein Hausarzt so gar nicht mit Fructoseintolleanz aus (wer hätte das gedacht).

Welche Sorte Äpfel verträgst du gut? Äpfel habe ich seit Dezember nicht mehr ausprobiert weil ich befürchte, dass ich darauf negativ reagiere.

VG


AntwortZitat
Fructosefrei.at
(@fructosefreier)
Mitglied Admin
Beigetreten: 7 Monaten zuvor
Beiträge: 88
11/03/2020 9:33 pm  

@maischi90

Hi, 

die Nährstoffmängel wurden durch standardmäßige Blutunteruschungen (in Österreich) festgestellt. Sollte eigentlich normal beim Hausarzt verfügbar sein. Bei den Nährstoffen spielt auch die Darmflora und Darmfunktion eine große Rolle, da sie einerseits Vitamine (wie B9, K2 & Co) produziert und andererseits die Aufnahme von manchen Mineralstoffen erhöht bzw. senkt. Ich glaube bei mir hatten die schlechten Nährstoffprofile auch viel mit dem Zustand meiner Darmflora zu tun. 

Unter den Apfelsorten ist besonders Elstar gut geeignet, auch Topaz soll relativ fructosearm sein. Aber ich würde dir sehr dazu raten besonders bei Apfel sehr langsam zu beginnen, da Äpfel im Allgemeinen ein schlechtes Fructose-Glucose-Verhältnis mit hohem Fructoseüberschuss haben. 

LG

 

Alles, was gegen die Natur ist, hat auf die Dauer keinen Bestand. (Charles Dawin)


AntwortZitat
Share: