Leber entgiften geg...
 
Notifications
Clear all

Leber entgiften gegen Nahrungsmittelunverträglichkeiten?  

  RSS

Aladin
(@aladin)
Eminent Member
Beigetreten: 7 Monaten zuvor
Beiträge: 26
11/11/2019 8:09 pm  

Hallo

Hat jemand von Ihnen bereits mit sogenannten Leber-Entgiftungen Erfahrung bei Intoleranzen gemacht?

 

Wenn du versuchst die Wahrheit zu finden, entdeckst du die Lüge.


gustl und Markus Ivanovic gefällt das
Zitat
Schlagwörter für Thema
Markus Ivanovic
(@markus-ivanovic)
Eminent Member
Beigetreten: 7 Monaten zuvor
Beiträge: 44
12/11/2019 8:31 pm  

Manchmal ist das reine Geldmacherei. Es gibt gute Leberentgiftungen, aber es gibt auch einige Missinformationen im Internet, die deiner Leber noch mehr schaden könnte. Man muss wissen was man macht. Inwiefern die Entgiftung nun bei einer Intoleranz hilft kann ich nicht sagen, aber ich kann mir schon vorstellen, dass die Leber durch die ganzen Gase die bei Unverträglichkeiten entstehen belastet werden. 

Lg

Es ist nicht so, dass ich immer nur auf Partys bin — beim Lernen fotografiert mich bloß niemand.


AntwortZitat
Julie
(@julie)
New Member
Beigetreten: 5 Monaten zuvor
Beiträge: 4
17/11/2019 12:42 pm  

Wenn du was Interessantes zum Thema findest dann bitte um ein kurzes Feedback hier im Thread. Danke


AntwortZitat
Aladin
(@aladin)
Eminent Member
Beigetreten: 7 Monaten zuvor
Beiträge: 26
18/11/2019 9:01 am  

@markus-ivanovic

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Welche Gase meinst du aber genau? Ich dachte primär an Schwermetalle & Umweltgifte. 

Wenn du versuchst die Wahrheit zu finden, entdeckst du die Lüge.


AntwortZitat
Markus Ivanovic
(@markus-ivanovic)
Eminent Member
Beigetreten: 7 Monaten zuvor
Beiträge: 44
18/11/2019 5:29 pm  

@aladin

Meine Ansicht: Viele dieser Schwermetalle-Geschichten sind Geldmacherei. Es ist wahr, dass zum Beispiel Quecksilber, wie es in Amalgamfüllungen vorkommt, sehr schädlich für das Gehirn ist. Auch Aluminium. Aber in anderen Regionen der Welt sind Menschen einige Dutzend male der Konzentration an Schwermetallen ausgesetzt. Manche Heilpraktiker sagen ja gleich zu jedem zweiten Patienten er wäre Quecksiler-vergiftet ohne irgendeinen Hintergrund, ohne Untersuchung. Ich würde mir hier immer eine zweite Meinung anhören.

Über Umweltgifte lässt sich schwer was sagen. Viele sind sie ja wenig erforscht. Eigentlich schlimm, wenn man bedenkt das wir sie alle ausgesetzt sind. 

Nun zu den Gasen. Der Körper produziert bei der Verdauung täglich mehrere Liter Gase wie Kohlendioxid, Wasserstoff, manchmal auch Methan. Bei der Fructoseintoleranz bekommen Bakterien Fructose und produzieren daraus übermäßig viele Gase wie Wasserstoff (Erinnerung: Wasserstoff (H2)-Atemtest)) & Co. Auch andere Metabolite der Bakterien können entstehen, die entweder gut oder schädlich sind. Wenn Sie schädlich sind müssen Sie von dem primären Entgiftungsorgan, der Leber, abgebaut werden. 

Hast du deine Leber eigentlich untersuchen lassen?

 

Es ist nicht so, dass ich immer nur auf Partys bin — beim Lernen fotografiert mich bloß niemand.


AntwortZitat
Aladin
(@aladin)
Eminent Member
Beigetreten: 7 Monaten zuvor
Beiträge: 26
18/11/2019 5:37 pm  

@markus-ivanovic

Danke, ich verstehe das ganze nun etwas besser. Ich habe meine Leber bisher noch nicht untersuchen lassen, wobei in früheren Untersuchungen die Leberwerte doch ein wenig erhöht waren. 

Vielen Dank das du dir die Zeit für diese lange Antwort genommen hast!

Wenn du versuchst die Wahrheit zu finden, entdeckst du die Lüge.


AntwortZitat
gustl
(@gustl)
Eminent Member
Beigetreten: 7 Monaten zuvor
Beiträge: 32
24/11/2019 11:54 am  

@aladin

Halloo

Ich nehme aktuell Chlorella und es scheint ein wenig zu helfen mit der Verdauung. Sie ist auch sehr nährstoffreich, aber die Alge enthält auch etwas Fructose.  

Früher war alles besser, sogar die Zukunft!


AntwortZitat
Share: